Allgemeines

Neue Nanodrucktechnik

Neue Nanodrucktechnik

Forscher demonstrieren die Leistung einer neuen Nanoprinting-Technik

Wissenschaftlern des IBM-Forschungslabors in Zürich ist es in Zusammenarbeit mit der ETH Zürich gelungen, sogenannte Nanoröhren - nur 25 x 80 Nanometer - hochpräzise und systematisch auf einer Oberfläche zu platzieren, wobei eine spezielle nanoskalige Ausrichtung und a Druckverfahren, mit dem sie beliebige Muster mit individueller Partikelauflösung drucken können. Um zu zeigen, dass ihre Methode funktioniert, konstruierten die Wissenschaftler aus selektiv ausgerichteten Goldnanoröhren das Piktogramm eines stehenden Fußgängers, der wie an einer Ampel geht. Eine interessante Anwendung für diese Methode könnte darin bestehen, die Echtheit wertvoller Gegenstände wie Uhren, Schmuck oder Kunstwerke zu überprüfen.

Die wissenschaftliche Zeitschrift Advanced Functional Materials hat in ihrer Ausgabe vom 22. Februar 2012 einen Artikel veröffentlicht, der diese Arbeit beschreibt.

Die Veröffentlichung beschreibt, wie mit dieser Methode sogar längliche Nanoröhren spezifisch in die gleiche Richtung ausgerichtet werden können - in Längsrichtung oder in Querrichtung - und dabei die oft einzigartigen Eigenschaften der Nanoröhren erhalten bleiben.

Quelle: PhysOrg


Video: Carbon M1 Super Fast 3D Printer Demo! (Oktober 2020).